Neue Operator, neue Map: Das ist Operation Para Bellum

img
Mai
22

Ubisoft hat Operation Para Bellum vorgestellt. Neu dabei sind italienische Operator, ausgestattet mit Laser-Kameras und Hologramm-Gadgets.

Wie von Ubisoft versprochen, haben die Entwickler während der Pro League Finals von Rainbow Six Siege die Operation Para Bellum ausführlich vorgestellt und veröffentlichten erstes Gameplay Material zu den neuen Inhalten. In unserer Übersicht haben wir alles Wissenswerte zusammengetragen. Die Entwickler planen einen Release der neuen Operation am 05. Juni 2018.

Die neuen Operatoren mit High-Tech-Gadgets

Zwei neue Verteidiger schließen sich den Spezialeinheiten in Siege an. Alibi und Maestro kommen von der italienischen Antiterroreinheit Gruppo di Intervento Speciale (kurz G.I.S.) und haben sehr futuristische Hilfsmittel im Gepäck.

Alibi

  • Kann bis zu drei Hologramme werfen, die ein unbewegliches Hologramm von ihr in der Standardausrüstung erzeugen.
  • Berührt ein Fein dieses Hologramm oder schießt es an, wird seine Position für einige wenige Sekunden dem Team angezeigt.
  • Das Hologramm kann zerstört werden, indem man die Basis mit irgendeiner Waffe angreift (besonders effektiv: die Schockdrohne von Twitch)
  • Auch IQ kann die Hologramme aufspüren und das Visier von Glaz kann die echte Alibi identifizieren
  • Primärwaffen: Mx4-Storm Maschinenpistole oder ACS12 Schrotflinte (vollautomatisch)
  • Sekundärwaffen: Bailiff 410 Revolver oder Keratos .357 Revolver

Maestro

  • Kann bis zu zwei Evil-Eye-Kameras platzieren
  • Diese sind kugelsicher und können durch Rauch sehen
  • Kameras sind verwundbar durch Explosivgeschosse und Sledges Hammer
  • Wenn Maestro die Kamera kontrolliert, kann er das kugelsichere Schild öffnen und mit Lasermunition auf Feinde schießen
  • Waffe verursacht 5 Schadenspunkte pro Treffer, hohe Kadenz und unendlich Munition
  • Kamerawaffe kann jedoch überhitzen und während des Feuermodus von gewöhnlichen Waffen zerstört werden
  • Primärwaffe: Alda LMG oder ACS12 Schrotflinte (vollautomatisch)
  • Sekundärwaffe: Bailiff 410 Revolver oder Keratos .357 Revolver

Die neue Map Villa

Operation Para Bellum bringt, wie für Siege üblich, eine schlicht betitelte Map. Villa würde sehr gut auch in Assassin’s Creed 2 hineinpassen und bietet neben Weinkellern auch lange Flure, die mit ein wenig C4 oder Großkaliber-Geschossen neue Durchbrüche erhalten.

Anders als die ersten Artworks vermuten ließen, gib es jedoch kaum Möglichkeiten, sich draußen in den Getreidefeldern zu duellieren. Ubisoft verspricht, „die bisher kompetitivste Map im Spiel“ geschaffen zu haben und packt sie sofort in den Pro League Map-Pool.

Ebenfalls gesellt sich mit der neuen Operation das aus MOBA-Spielen bekannte Pick&Ban-System zu Siege dazu. In der Pro League und in Custom Games werden zum Match-Beginn vier Operator für die komplette Runde gesperrt.

Nachdem jedes Team seine Aufstellung bestimmt hat, wird sie allen Spielern enthüllt. Somit weiß jeder, welche Charaktere das gegnerische Team gewählt hat. Doch nach dieser Enthüllung darf noch einmal ein Operator ohne Wissen der Gegner ausgetauscht werden, bevor schließlich die Runde beginnt.

Zur Werkzeugleiste springen